Kurzfristige Lieferfähigkeit für WEA innerhalb eines Jahres

Rostock, 6. November 2019 - Mit den vorhandenen Produktionskapazitäten der eno energy am Standort Rostock verspricht das Unternehmen, bestellte Windenergieanlagen (WEA) innerhalb von zehn bis 12 Monaten auszuliefern. Die Lieferzeit liegt damit deutlich unter dem aktuellen Branchenschnitt und unterstreicht so erneut enos Flexibilität und seine Präferenz für individuelle Kundenlösungen als mittelständischer Windenergiepartner.

eno energy wird im vierten Quartal 2019 seine Produkte und Leistungen u. a. auf den Spreewindtagen, 5.-7. November, in Potsdam und auf den BWE Branchentagen in Hannover (27. November) und Bad Driburg (28.-29. November) präsentieren. Im Fokus der Veranstaltungen steht die hauseigene WEA Produktpalette und eigene technologische Entwicklungen für Stark- und Schwachwindstandorten.

Über die eno energy

Mit ca. 800 MW installierten Windenergie-Projekten ist die eno seit 20 Jahren ein etablierter Player der Erneuerbare Energien Branche in Europa. Die Wertschöpfungskette der eno erstreckt sich vor allem auf die herstellerunabhängige Entwicklung und den schlüsselfertigen Bau von Windparks, auf Full-Service O&M Dienstleistungen, die Herstellung von Windenergieanlagen sowie das langfristige Asset Mangement (einschließlich technisch-kaufmännische Betriebsführung) von Erneuerbare Energien Projekte. So verfolgt die eno ein diversifiziertes Geschäftsmodell. Mit ihrer langjährigen Erfahrung im Anlagen- und Komponentenbau bietet die eno ihren Kunden nicht nur Produkte, sondern auch Lösungen für individuelle Energieversorgungsstrategien, einschließlich Sektorenkopplung und aktivem Supply Management an. Die eno beschäftigt am Hauptsitz in Rerik und verschiedenen Standorten in Deutschland, Frankreich und Schweden 182 Mitarbeiter.

Pressekontakt

Kathleen Zander
eno energy GmbH
Am Strande 2 e
18055 Rostock
T +49 (0)381 20 37 92 - 109
F +49 (0)381 20 37 92 - 101
Kathleen.zander@eno-energy.com

 

Pressemitteilung als PDF herunterladen.