Die erste Präsenzveranstaltung der Branche - ein voller Erfolg!

Auch im zehnten Jahr glänzte die Rostock Wind - organisiert von eno energy - wieder mit spannenden Themen rund um die Windbranche.

06.08.2021 – Für viele Teilnehmer war es die erste Präsenzveranstaltung des Jahres - gefüllt mit spannenden Vorträgen und hochkarätigen Politikern sowie im Rahmen der 30. Hanse Sail einer abschließenden Segeltour auf der Warnow.

Unter Einhaltung aller Sicherheits-Vorschriften auf zwei Orte aufgeteilt sorgte die Veranstaltung für frischen Wind und ließ die Gäste in Hinblick auf Präsenzveranstaltungen positiv in die Zukunft blicken.

Nebst dem gefüllten Rahmenplan erfolgte auch ein intensiver Austausch zwischen den Gästen und Politikern, bei dem folgenden Punkte besonders hervorstachen:

  • In Hinblick auf den Klimawandel und angesichts der vermehrten Naturkatastrophen mit immensen Schäden muss der Ausbau an Onshore-Windenergieanlagen Partei- und Länderübergreifend intensiver politisch gefördert werden als je zuvor.
  • Der Genehmigungsstau muss dringendst abgearbeitet werden und weitere Zeitverzögerungen vermieden werden.
  • Der behördliche Genehmigungsprozess muss vereinfacht und vor allem beschleunigt werden, wenn man die Energiewende ernst meint.
  • Die Bewertungskriterien und Auflagen sollten überarbeitet werden in Hinblick der neuen technischen Möglichkeiten und in Anbetracht der Notwendigkeit.
  • Es müssen schneller mehr Flächen zur Verfügung gestellt werden, um die Ausbauziele zu erreichen und den Klimawandel zu verlangsamen.
  • Energiepolitik ist entscheidend für den Wohlstand und die Sicherheit in Deutschland und Europa, ja weltweit.
  • Mit der Reduzierung der fossilen Energieträger bei gleichzeitiger rasant wachsender Elektromobilität steigert sich auch der Bedarf an Grünstrom.
  • Die Wirtschaft und die deutschen Unternehmen stehen bereit.

Auch die vor kurzem veröffentlichten, erschreckend niedrigen Ausbauzahlen sorgten für mahnende Worte des BWE-Präsidenten Hermann Albers in Richtung Bundesländer.

Die Akzeptanz und Förderung der Windenergie müsse parteiunabhängig und interessensfrei noch größer werden, wenn man die Energiewende zur Bekämpfung des Klimawandels möchte. Wir freuen uns auch auf den spannenden und wichtigen Austausch im kommenden Jahr und laden Sie hiermit recht herzlich zur 11. Rostock Wind am 12.08.2022 ein.